Discussion:
Öffnen einer .mdb (Standard Jet DB) Datenbank mit OpenOffice ?
(too old to reply)
Christoph Schwentker
2007-11-04 16:27:53 UTC
Permalink
Hallo,

ich habe eine .mdb Datei, die ich gerne öffnen möchte, ich habe
rausgefunden, dass es sich um eine Standard Jet DB handelt.
Ich habe versucht mit Base auf die DB zu verbinden, ging auch, nur ich
kann mir nicht die Tabellen ansehen usw...

Hat da jemand eine Idee wie ich die Öffnen kann?
Ich habe kein MS-Acces auf meinem PC, sonst hätte ich es damit schon
probiert.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß
Christoph
Stefan Weigel
2007-11-04 16:43:38 UTC
Permalink
Hallo Christoph,
Post by Christoph Schwentker
ich habe eine .mdb Datei, die ich gerne öffnen möchte, ich habe
rausgefunden, dass es sich um eine Standard Jet DB handelt.
Ich habe versucht mit Base auf die DB zu verbinden, ging auch, nur ich
kann mir nicht die Tabellen ansehen usw...
Hat da jemand eine Idee wie ich die Öffnen kann?
Ich setze voraus, Du hast Windows.

Du kannst in OOo keine MDB-Datei öffnen, nicht in dem Sinne, wie man
das mit MS-Access kann. Du kannst Dich verbinden und die Tabellen in
Base nutzen.

Wenn das auch nicht klappt, müsstest Du beschreiben, was Du genau
getan hast.

Normalerweise geht es so:
(1) Datei|Neu|Datenbank
(2) Verbindung zu einer bestehenden... "Microsoft Access"
(3) Weiter
(4) MDB-Datei wählen
(5) Weiter | Fertig stellen
(6) Dateiname angeben | Speichern

Du müsstest nun die Tabellen im Base-Fenster sehen können.

(Es gibt freilich MDB-Dateien, die keine Tabellen beinhalten, dann
sieht man auch nichts.)

Gruß

Stefan
Christoph Schwentker
2007-11-04 16:56:41 UTC
Permalink
Post by Stefan Weigel
Hallo Christoph,
Post by Christoph Schwentker
ich habe eine .mdb Datei, die ich gerne öffnen möchte, ich habe
rausgefunden, dass es sich um eine Standard Jet DB handelt.
Ich habe versucht mit Base auf die DB zu verbinden, ging auch, nur
ich kann mir nicht die Tabellen ansehen usw...
Hat da jemand eine Idee wie ich die Öffnen kann?
Ich setze voraus, Du hast Windows.
Du kannst in OOo keine MDB-Datei öffnen, nicht in dem Sinne, wie man
das mit MS-Access kann. Du kannst Dich verbinden und die Tabellen in
Base nutzen.
Wenn das auch nicht klappt, müsstest Du beschreiben, was Du genau
getan hast.
(1) Datei|Neu|Datenbank
(2) Verbindung zu einer bestehenden... "Microsoft Access"
(3) Weiter
(4) MDB-Datei wählen
(5) Weiter | Fertig stellen
(6) Dateiname angeben | Speichern
Du müsstest nun die Tabellen im Base-Fenster sehen können.
(Es gibt freilich MDB-Dateien, die keine Tabellen beinhalten, dann
sieht man auch nichts.)
Gruß
Stefan
---------------------------------------------------------------------
Hallo,

ich habe es genauso gemacht, wenn ich jetzt aber auf Tabellen klicke
kommt folgender Fehler:

Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden.
Sie haben nicht die benötigten Berechtigungen, um das Objekt zu bearbeiten.
Bitten sie den Sys-Admin oder die Person die das Objekt erstellt hat,
Ihnen die entsprechenden Berechtigungen
zuzuweisen.

Liegt es daran, dass ich keine Rechte habe um die Datei zu bearbeiten?
Ich müsste sie mir doch mindestens ansehen können?
Gruß
Christoph
Stefan Weigel
2007-11-04 17:18:31 UTC
Permalink
Hallo Christoph
Post by Christoph Schwentker
Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden.
Sie haben nicht die benötigten Berechtigungen, um das Objekt zu bearbeiten.
Bitten sie den Sys-Admin oder die Person die das Objekt erstellt hat,
Ihnen die entsprechenden Berechtigungen
zuzuweisen.
Liegt es daran, dass ich keine Rechte habe um die Datei zu bearbeiten?
In MS Access kann man für MDB-Datenbanken eine Benutzeranmeldung
aktivieren und den Zugriff auf die Datenbankobjekte steuern. Die
Verbindung zu so einer Datenbank erfordert dann natürlich auch die
entsprechende Benutzeranmeldung.

Wenn ich eine so geschützte MDB-Datei mit Base verbinde, dann
erhalte ich genau die von Dir zitierte Meldung. Die Datenbank ist
geschützt.

Gruß

Stefan
Stefan Weigel
2007-11-04 17:30:29 UTC
Permalink
Post by Stefan Weigel
In MS Access kann man für MDB-Datenbanken eine Benutzeranmeldung
aktivieren und den Zugriff auf die Datenbankobjekte steuern. Die
Verbindung zu so einer Datenbank erfordert dann natürlich auch die
entsprechende Benutzeranmeldung.
Um sich zu einer so geschützten Datei zu verbinden, muss man den Weg
über ODBC gehen. Du musst zuvor in der Windows-Systemsteuerung unter
Verwaltung|Datenquellen eine neue DSN mit dem Treiber "MS Access"
erstellen. Zu der geschützten MDB-Datei braucht es zusätzlich eine
passende Systemdatenbank (MDW-Datei), die Du natürlich haben musst
und die im ODBC-Setup einzutragen ist. Schließlich musst Du einen
Benutzernamen und ein Passwort im Setup unter "Erweitert" eintragen.

Gruß

Stefan
Christoph Schwentker
2007-11-05 17:17:12 UTC
Permalink
Post by Stefan Weigel
Hallo Christoph
Post by Christoph Schwentker
Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden.
Sie haben nicht die benötigten Berechtigungen, um das Objekt zu bearbeiten.
Bitten sie den Sys-Admin oder die Person die das Objekt erstellt hat,
Ihnen die entsprechenden Berechtigungen
zuzuweisen.
Liegt es daran, dass ich keine Rechte habe um die Datei zu bearbeiten?
In MS Access kann man für MDB-Datenbanken eine Benutzeranmeldung
aktivieren und den Zugriff auf die Datenbankobjekte steuern. Die
Verbindung zu so einer Datenbank erfordert dann natürlich auch die
entsprechende Benutzeranmeldung.
Wenn ich eine so geschützte MDB-Datei mit Base verbinde, dann erhalte
ich genau die von Dir zitierte Meldung. Die Datenbank ist geschützt.
Gruß
Stefan
---------------------------------------------------------------------
Danke für die Antworten, ich wusste nicht das man so etwas
passwortschützen kann.
Eine kurze Google Suche nach der Datenbank hat mich weitergebracht, es
hat sich jetzt erledigt,
weil der Inhalt der DB jetzt anderweitig verfügbar ist.

Aber trotzdem Danke für die Anleitung zum Einbinden der DB.

Gruß
Christoph

Continue reading on narkive:
Loading...